Wir sorgen für Ihren guten Auftritt

Massivparkett

Wenn Sie das Besondere lieben, werden Sie die zeitlose Schönheit von Massivparkett schätzen.


Mit Massivparkett entscheiden Sie sich für ein Vollholzparkett - jedes Brett aus einem Stück. Schon seit Generationen wissen anspruchsvolle Bauherren, dass nur massives Holz die natürliche und zeitlose Schönheit
dieses edlen Naturproduktes garantiert.


Massivparkett bieten wir Ihnen in vielen verschiedenen Ausführungen:


Stabparkett

Die einzelnen Stäbe können wir in vielen verschiedenen Kombinationen verlegen. Hierbei entstehen jeweils völlig verschiedene Bilder. Vom Schiffsboden, über Fischgratmuster, bis zum Würfelboden mit Fries oder auch eingearbeiteten Stilelementen ist alles denkbar. Ein Stabparkettboden ist immer ein ganz besonderer Boden.


Mosaikparkett

Mosaikparkett eignet sich für den Wohnbereich genauso gut, wie für öffentliche Objekte. Mosaikparkett ist besonders wirtschaftlich durch die Verbindung von geringen Kosten mit hoher Langlebigkeit. Dies wird erreicht durch die rationelle Ausnutzung des Rohholzes. Rechtwinklig und scharfkantig bearbeitete kleine Holzlamellen aus Vollholz mit einer Dicke von 8 mm, einer Breite bis zu 25 mm und einer Länge bis zu 165 mm bilden das Material. Dominantes Muster ist der Würfel, wir bieten darüber hinaus auch Englischer Verband, Fischgrät, Flecht, Kassette etc. an.


Designparkett

10 mm Massiv-Designparkett ist schon einzigartig. Mit Designparkett wird Ihre Vorstellung eines Vollholzbodenz individuell verwirklicht. Durch den Einsatz von Intarsienmustern entsteht ein absolutes Unikat - wertvoll, zeitlos, ganz nach Ihren Wünschen. Sprechen Sie uns an.


Hochkant-Lamellenparkett

Das Hochkant -Lamellenparkett ist eigentlich eine Variante des Mosaikparketts - preiswert und robust. Hochkant gestellte 22 mm Lamellen werden parallel zueinander angeordnet und in bestimmten Verlegeeinheiten zusammen geleimt. Das Hochkant-Lamellenparkett wird überwiegend im gewerblichen Bereich eingesetzt, eignet sich aber auch sehr gut für Hobbyräume. Holzpflaster - hier ist ein ausgeprägt rustikaler Charakter erkennbar. Die Hirnholzfläche ist die Nutzfläche. Diese Holzböden sind extrem strapazierfähig, warm elastisch und schalldämmend. Grundsätzlich wird zwischen dem Einsatz im Industriebereich und privat/öffentlichen Bereich unterschieden. In der Industrie und in Werkstätten kann der Belag imprägniert und befahren werden. Im privaten und öffentlichen Bereich finden Sie diesen strapazierfähigen aber dennoch repräsentativen Belag in Konzertsälen, Theatern und Kirchen.


Dielen

Es ist ein rustikaler Bodenbelag, der besonders in der Raumwirkung seinen besonderen Charme entfaltet. Die gespundeten Hobeldielen vermitteln eine bewußt einfache Bauweise und liegen damit voll im Trend.


Wenn Sie Fragen haben, kompetente Beratung oder ein unverbindliches Angebot wünschen, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Anfrage senden

Fertigparkett

Fertigparkett vereint die natürlichen Eigenschaften des Materials mit den innovativen Techniken des Handwerks.


Sie legen großen Wert auf einen natürlichen Bodenbelag, deshalb haben Sie sich für einen Parkettboden entschieden. Die von uns angebotenen Fertigparkettböden haben alle ein Mehrschichtsystem. Dies garantiert Ihnen ein äußerst geringes Schwindverhalten.

Die Ausbildung von Nut und Feder garantiert optimale Passformgenauigkeit und damit eine hohe Verlegeleistung. Für Sie bedeutet dies einen Kostenvorteil ohne auf die Natürlichkeit von Parkett verzichten zu müssen.


2-Schichtparkett

Wir bieten Ihnen ein 2-Schichtparkett an, welches aus einer Edelholznutzschicht von 4,5 oder 6 mm und einer 2. Schicht aus Sperrholz besteht. Neben den eben erwähnten Vorteilen ist auch die geringe Aufbauhöhe von ca. 11 mm erwähnenswert. Bei einer Nutzschicht von 5-6 mm erreicht dieses Parkett schon wieder die Langlebigkeit von Vollholzparkett. Selbstverständlich gestalten wir auch hier Ihren Raum individuell..


Fertigparkettdielen

Fertigparkettdielen sind rustikal und zeitlos. Der aus natürlichem Holz bestehende Dielenboden strahlt eine unübertroffene wohltuende Wärme aus. Durch die angenehme Oberflächentemperatur des Holzes, sowie die Eigenschaft Feuchtigkeitsschwankungen der Raumluft in gewissem Umfang auszugleichen, wird das Raumklima positiv beeinflußt.

Die Diele eignet sich ebenso für Renovierungen wie für den Neubau in welchem die urige Atmosphäre vergangener Zeiten mitschwingen soll. Durch die Wahl des Holzes und der Oberflächenbehandlung stehen Ihnen eine Vielzahl von Möglichkeiten offen um bestimmte Effekte zu erreichen.


Wenn Sie Fragen haben, kompetente Beratung oder ein unverbindliches Angebot wünschen, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Anfrage senden

Kork

Wer sich einmal auf Kork bewegt hat, kennt die vielen positiven Eigenschaften wie Rutschfestigkeit, Elastizität und Schalldämmung.


Kork strahlt Wärme und Behaglichkeit aus, ist sehr widerstandsfähig und fußwarm und wird daher als sehr angenehm empfunden. Korkböden sind auch für Fußbodenheizungen geeignet. Durch die angenehme Wärme und die Dauerelastizität des Korks werden außerdem Gelenke, Bänder und Wirbelsäule geschont. Kork ist pflegeleicht, hygienisch sauber, antistatisch, atmungsaktiv und wirkt feuchtigkeitsregulierend.

Wir bieten ihnen Kork in vielen verschiedenen Farbtönen an. Somit ist ein Korkboden, wie andere Bodenbeläge und Tapeten auch, ein gestalterisches Element. Durch den geschickten Einsatz von Farbe und Struktur geben Sie ihren Räumen das gewisse Etwas.


Wenn Sie Fragen haben, kompetente Beratung oder ein unverbindliches Angebot wünschen, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Anfrage senden

Bambusparkett

Bambusparkett ist der Parkettboden für Anspruchsvolle. Edles Design für Individualisten.


Die edle, unverwechselbare Oberfläche des Bambusparketts harmoniert mit fast jedem Einrichtungsstil. Außerdem überzeugt Bambusparkett durch hervorragende Eigenschaften:

  • sehr harte Oberfläche und damit gut belastbar
  • feuchtigkeitsunempfindlich
  • elastisch
  • mehrmalig schleifbar

Bambus eignet sich deshalb für die Velegung im Privatbereich genauso wie im Objektbereich. Bambus hat eine Oberfläche härter als Eichenholz und ist deshalb nicht ohne spezielles Hintergrundwissen verlegbar. Als
Parkettlegermeister kann ich Ihnen auch hier die nötige Sicherheit geben.


Im Alter von 5 Jahren ist der Stamm ausgehärtet. Verwendet werden die geraden Mittelstücke, die in Längen von 1 - 1,5 mtr. geteilt und anschließend axial in ca. 5 mm dicke Lamellen geschnitten werden. Nach dem Zusammenfügen zu Platten werden diese dreischichtig mit Kunstharzleim verpreßt. Als Parkettlegermeister weiß ich, dass Bambus sich, wie auch alle Laubhölzer, verformen kann. Das Quell- und Schwindverhalten wird beim Verlegen berücksichtigt. Danach haben Sie einen zeitlos schönen und eleganten Boden.


Bambus kann wie jedes andere Parkett auf jeden Unterboden verlegt werden, wenn er den Anforderungen der DIN 18356 entspricht. Einige Bambustypen reagieren recht schnell bei Änderungen an den üblichen vorgeschriebenen (raum-) klimatischen Bedingungen bei der Verlegung. Da Bambus vorzugsweise vollflächig geklebt werden sollte (vor allem bei Fußbodenheizung), bietet sich eine vorherige Spachtelung an. Weiterhin sollten alle Kriterien beachtet werden, die dem "Stand der Technik" entsprechen, bzw. die einschlägigen Normen eingehalten werden.


Wenn Sie Fragen haben, kompetente Beratung oder ein unverbindliches Angebot wünschen, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Anfrage senden

Treppen

Wer kennt nicht die schönen alten Gebäude der Vorkriegszeit mit ihren, nicht selten knarrenden und ausgetretenen, Holztreppen. Einen gewissen Charme kann man diesen Treppen auch heute nicht absprechen. Aus optischen und akustischen Gründen werden diese Treppen aber wieder stilecht aufbereitet - natürlich aus Holz.


Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten eine Treppe wieder ansehnlich zu gestalten. Bei relativ gut erhaltenen Treppen aus Hartholz (z.B. Eiche oder Buche), lassen sich die Tritt- und Setzstufen, sowie die Treppenwangen abschleifen und neu versiegeln. Bei einer Besichtigung ihrer Treppe können wir Ihnen ein nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten ausgearbeitetes Angebot unterbreiten. Danach entscheiden Sie, ob eine Komplettsanierung oder ob nur bestimmte Arbeiten ausgeführt werden sollen. Grundsätzlich läßt sich jede nicht stark ausgetretene Treppe ordentlich sanieren. Auch Knarrgeräusche können durch fachgerechtes Nachspannen der Treppe weitestgehend beseitigt werden. Eine so sanierte Treppenanlage verleiht dem Haus ein besonders Ambiente. Es kann jedoch auch eine Sanierung mit dem Aufsetzen von Laminat und aufdoppeln von massiven Stufen erfolgen. Die einzelnen Möglichkeiten werden wir Ihnen gerne von Fall zu Fall erläutern.


Wenn Sie Fragen haben, kompetente Beratung oder ein unverbindliches Angebot wünschen, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Anfrage senden

Service

Wir verarbeiten nur qualitativ hochwertiges Parkett. Diesem Parkett wird eine theoretische Lebensdauer von über 100 Jahren zugesprochen. In dieser langen Zeit ist das Parkett jedoch nicht nur hohen mechanischen Kräften ausgesetzt, sondern es können auch Wasserschäden o. ä. auftreten.


Im Gegensatz zu anderen Bodenbelägen ist Parkett sanierbar. Die typische Charakteristik ihres Parketts bleibt selbst beim Abschleifen der Nutzschicht erhalten, da sich der Charakter im kompletten Holz befindet.

Nach den Ausbesserungsarbeiten versiegeln wir den Parkettboden. Maßgebend für die Auswahl einer bestimmten Versiegelung ist für uns die zu erwartende
Beanspruchung des Holzfußbodens und der Verwendungszweck des Raumes. Die Versiegelung erfolgt sofort nach dem Abschleifen des Parketts.

Die von uns versiegelten Oberflächen sind eben und haben einen gleichmäßigen Glanzgrad über die gesamte Fläche. Nach erfolgter Sanierung benötigt der Boden noch eine gewisse Wartezeit bis zur vollständigen Strapazierfähigkeit.

Wie auch das Auto eine Wäsche oder Politur braucht, gibt es auch für ihren hochwertigen Parkettboden kleine Tipps zur Werterhaltung. Bei lackierten Holzböden sollten Sie ein Parkettpolish nutzen, weil es eine zusätzliche Schutzschicht auf der Oberfläche bildet und diese gleichzeitig reinigt. Sollte der Holzboden bereits starke gräuliche Verfärbungen aufweisen, so empfehlen wir eine neue Versiegelung, damit das Parkett anschließend wieder im vollen Glanz erstrahlt. Wenn der Holzboden mit Ölen oder Wachsen behandelt wurde, empfehlen wir alle 2 - 4 Jahre eine Nachölung vorzunehmen. Dabei muß aber unterschieden werden, ob das verwendete Öl aus Naturharz oder aus Kunstharz besteht, weil Naturharzöle auf jeden Fall mit Wachs nachbehandelt werden müssen. Ihr Parkett wird Ihnen diese kleine Aufmerksamkeit mit langer Haltbarkeit
danken.

Wenn Sie Fragen haben, kompetente Beratung oder ein unverbindliches Angebot wünschen, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.


Wir freuen uns auf Ihre Anfrage. 

Anfrage senden